300 Menschen protestieren gegen „Halber85“

Am vergangenen Samstag beteiligten sich ungefähr 300 Menschen an der Demonstration gegen Klimawandelleugnung und neue Nazis. Anlass war die Konferenz zum Thema Klima, die das rechte COMPACT-Magazin in der Veranstaltungshalle Halber85 ausrichtete und über deren Akteure wir hier zuvor schon berichtet hatten. Zum Protest aufgerufen hatten die Gruppen Solidarisches Magdeburg, Fridays for Future Magdeburg sowie unsere Kampagne Keine Bühne für neue Nazis.

Die Demonstration richtete sich zum einen gegen die auf der COMPACT-Konferenz geäußerten unhaltbaren Verschwörungstheorien, die auch den Klimawandel bestreiten. Zum anderen ging es gegen die Halber85 selbst, die seit Jahren mit ihren Räumen wichtige Unterstützung für neue Nazis liefert. Mit dabei waren neben den organisierenden Gruppen auch Mitglieder anderer zivilgesellschaftlicher Organisationen wie Ravende Europäer gegen Intoleranz und Nationalismus (Regina), Scientists for Future, Seebrücke und anderer Initiativen.

Ab 10 Uhr versammelten wir uns auf dem Hasselbachplatz. Anschließend lief der lautstarke Protest über die Hallische Straße auf die Halberstädter Straße und hielt eine Zwischenkundgebung vor der Halber85 ab. Mit Redebeiträgen wurde unter anderem auf die Unwissenschaftlichkeit der Klimawandelleugnung und die Verbindungen der Akteure auf der COMPACT-Konferenz zum Rechtsterrorismus hingewiesen. Wie vor Ort zu erfahren war, haben erste Mieter*innen der Halber85 geplante Veranstaltungen in den Räumlichkeiten wegen der dort regelmäßig stattfindenden faschistischen Konferenzen abgesagt.

Die Demonstration war ein gelunger Auftakt für eine nachhaltige Kampagne gegen einen der ideologischen Brutkästen der neuen Rechten in Magdeburg. Nun gilt es, daran anzuknüpfen und den Druck zu erhöhen, damit unsere Forderung zur Tatsache wird: Keine Bühne für neue Nazis.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *